Aktuelles aus unserem Fachbereich

Besichtigung der Schwandorfer Kläranlage

Hierbei bekamen unsere Anlagenmechaniker SHK des ersten Lehrjahres alle Stationen und Abläufe erklärt, wie aus dem verschmutztem Abwasser wieder klares, sauberes Wasser wird, das anschließend wieder in die Gewässer eingeleitet wird.

Werksbesichtigung HANSA Armaturen

Wahrscheinlich zum letzten Mal konnten unsere Anlagenmechaniker SHK im zweiten Lehrjahr den Entstehungs- und Herstellungsprozess einer Trinkwasserarmatur hautnah erleben. Hierbei wurde deutlich, wie viel Knowhow in so einem eigentlich banalem Alltagsprodukt eigentlich steckt. Der Grund hierfür ist einfach: Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer eins! Abschließend konnte jeder der angehenden Anlagenmechaniker noch seine praktischen Fähigkeiten beim auswechseln einer Hansa-Unterputz Duscharmatur unter Beweis stellen.

Verabschiedung unserer Abschlussschüler 2018/19

Am Donnerstag, 20.12.2018 fand die Abschlussfeier unseres Fachbereichs gemeinsam mit der Elektroabteilung, in der Aula des BSZ statt. Als Ehrengäste durften wir unseren Schulleiter Ralf Bormann, Arnold Kimmerl (Vertreter des Landkreises), den Innungsobermeister Bernhard Stegerer, Manuel Lischka als Vertreter der IHK und Diemar Lenk als Obermeister der SHK Innung Amberg begrüßen. In diesem feierlichen Rahmen wurden 107 Absolventen im Metallbereich und 38 Elektroniker für Betriebstechnik verabschiedet sowie die Jahrgangsbesten des jeweiligen Berufs mit einer Auszeichnung geehrt:

Beruf Absolvent Ausbildungsbetrieb
Anlagenmechaniker SHK Schrott Christian Paa Haustechnik, Wölsendorf
Feinwerkmechaniker Michaela Böhm Mühlbauer GmbH, Runding
Industriemechaniker Sebastian Kölbl Läpple GmbH, Teublitz
Zerspanungsmechaniker Stefan Becher-Köppl DTS Maschinenbau, NEN

Messebesuch unserer Anlagenmechaniker SHK

Am 10. April 2018 besuchten wir mit allen unseren Anlagenmechanikern SHK die Fachmesse ifh intherm in Nürnberg. Um 8 UHR starteten wir pünktlich mit zwei Bussen vom BSZ Schwandorf Richtung Messegelände in Nürnberg. Dort konnten unsere Schüler in kleinen Gruppen die Messestände eigenständig erkunden. Es wurden viele Informationen und Materialien (Meterstäbe, Rucksäcke, Fußbälle und vieles mehr) eingesammelt und wir erreichten auch wieder pünktlich um halb vier wieder das BSZ.